PKW-Klassen               

        
Klasse B:        
                
Direkter Erwerb          
Beinhaltet AM,L          
ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren          
ab 18 Jahre          
Keine Befristung der Besitzdauer    
 

Kraftfahrzeuge- ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 - mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).        
                
        
Klasse BE:        
                
nur mit Klasse B          
ab 18 Jahre          
Keine Befristung der Besitzdauer          
Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 kg, jedoch maximal 3.500 kg betragen. Die Fahrzeugkombination darf maximal 7.000 kg betragen.        
                
        
Klasse B mit Schlüsselzahl 96:        
                
Beinhaltet AM, L          
nur mit Klasse B          
keine eigene Fahrerlaubnisklasse          
ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren          
ab 18 Jahre          
Kombination der Klasse B Kraftfahrzeuge mit Anhänger ( zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers mehr als 750 kg) mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3.500 kg und 4.250 kg.                      
                
                  

  • Dürfen Sie Züge mit maximal 3 Achsen fahren (Zugfahrzeug max. 7,5 t zulässiges Gesamtgewicht).            
  • Beim Umtausch Ihres Führerscheins bekommen Sie die Klassen B, BE, C1, C1E, AM und L erteilt.            
  • Die Zuteilung der Klasse T erfolgt nur auf Antrag und ist nur möglich, für Personen die in der Land- oder Forstwirtschaft tätig sind.            

          Sie müssen Ihren Führerschein vor Ihrem 50. Geburtstag in die Klasse CE umtauschen, wenn Sie Fahrzeugkombinationen fahren wollen, die über den Umfang der Klasse C1E hinausgehen. Hierzu benötigen Sie eine ärztliche und augenärztliche Bescheinigung.